Bibel TV setzt sich gegen Vergleich mit Astro-Sendern zur Wehr

29 07 2009

Hamburg – Der Familiensender Bibel TV (Hamburg) wehrt sich gegen eine teilweise falsche und entstellende Darstellung in der Tageszeitung „Die Welt“. Das Blatt hatte am 24. Juli unter der Überschrift „So läuft die Abzocke mit der Zukunftsangst“ über den Boom von Esoterik- und Astrologiesendern berichtet.

In diesem Zusammenhang behauptete die Autorin, Miriam Olbrisch, auch die Kirchen verzeichneten „mit ihrer digitalen Außenstelle Bibel TV“ auf dem Gebiet der „Seelenerleichterung“ großen Zuspruch. Wie der Geschäftsführer von Bibel TV, Henning Röhl, an den Chefredakteur der Welt, Thomas Schmid (Berlin) schreibt, sei es „unmöglich, einen seriösen Sender wie Bibel TV in einer Zusammenhang mit Esoterik- und Astro-Sendern zu bringen“. Bibel TV komme mit Theologen und geschultem Personal einem Seelsorgebedürfnis nach. Die Nöte der Ratsuchende würden nicht ausgenutzt, um Gewinne zu erzielen wie bei kommerziellen Astro-Angeboten. Bibel TV sei auch keine „digitale Außenstelle der Kirchen“, sondern ein unabhängiger Sender, der sich allerdings um ein gutes Verhältnis zu den Kirchen bemühe.

Gespräch mit Merz gab es nicht

Falsch seien Zitate aus einem angeblichen Gespräch mit Bernd Merz, dem zweiten Geschäftsführer von Bibel TV. Die Autorin habe niemals mit ihm gesprochen, sondern sie habe vor Monaten mit Röhl telefoniert. Dabei habe er „mit Sicherheit“ nicht gesagt, dass die Sendung „Hoffnungsvoll“ bis zu 300.000 Zuschauer habe. Wie in anderen Fällen könne Röhl mitgeteilt haben, dass die Zuschauerbeteiligung von Bibel TV insgesamt auf 300.000 pro Tag geschätzt werde. Außerdem verwahrt sich Röhl dagegen, dass die Welt-Autorin den Bonner Verleger Norman Rentrop, der Bibel TV mitgegründet hat, als „umstritten“ bezeichnet. Dieser sei vielmehr, so Röhl, „ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann und ein gläubiger Christ“. Bibel TV besteht seit fast sieben Jahren und finanziert sich zu 85 Prozent über Spenden der Zuschauer und Freunde. Das Programm wird digital über Satellit, in Kabelnetzen und teilweise über das Antennenfernsehen DVB-T sowie im Internet ausgestrahlt.

idea.de





was ist DIE Wahrheit ?

26 07 2009

unsere Zeit ist geprägt von zunehmender gleichgültigkeit, individualität und Lebensweisheiten. Jeden Tag treffen wir unglaublich viele Entscheidungen, zum Beispiel wie wir uns kleiden, was wir essen, was wir beruflich tun wollen, welche Hobbys wir pflegen wollen, mit welchen Menschen wir Freundschaften schließen wollen, oder wie wir das Wochenende verbringen, oder welchen Klingelton ich auf mein Handy lade, oder welchen Hintergrund  meine Myspace-Seite haben soll ?

Noch nie gab es so große viele (unwichtige) Entscheidungen zu treffen, wie heutzutage in unserer Cyberspace-wütigen  Gesellschaft, in der die Wahrheit sehr individuell und gleichgültig geworden ist.

Fernsehen, das WWW, Radio, Zeitschriften, Werbung in der Stadt, Tipps von Freunden, Trends, stille Sehnsüchte leiten uns, und beeinflussen uns zu einem großen Teil, wie wir uns entscheiden, und was wir gut finden und was nicht, was wir haben wollen, oder wer wir sein wollen, und damit was wir für wahr halten oder was nicht.

Dabei geht es oft auch um sehr grundlegende Dinge, die wir oft in all der Daten- und Ideenflut, die uns überfällt, übersehen. Also, was ist mein Lebensziel, wie sollen andere Menschen über mich denken, was soll vielleicht mal auf meinem Grabstein stehen?  für was will ich Leben ?

Will ich einfach nur zufrieden und glücklich sein, und mit 70 Jahren meinen Enkeln beim Spielen zuschauen, und dabei in nem schönen Haus sitzen ?

Jeder Mensch braucht ein Ziel im Leben. Ohne Ziel bist du wie ein Flugzeug, dass über offenem Meer fliegt, und nicht weiß, wo es hinsoll.  Irgendwann ist der Saft alle, die Dunkelheit bricht an,  und es gibt ne üble Bauchlandung im Wasser !

Wenn du aber weist, auf dem Meer muss irgendwo eine Insel sein, auf der man sicher landen kann, dann wirst du alles, ALLES daran setzen, diese Insel zu finden, damit alles gut wird. Logisch oder ?

Vielleicht sagst du jetzt:

„Ok, diese grundlegenden Fragen kläre ich schon irgendwann mal, wenn ich 65 bin und in Rente gehe, dann hab ich zeit dafür.  Aber wieso jetzt schon Panik schieben ?   Jetz mach ich erstmal ne gute Ausbildung, verdiene Geld, mach Party und genieße das Leben, und dann schaun wir weiter !“

Oder du sagst:

„Es gibt keine eindeutige Wahrheit, jeder Lebensweg ist so gut (wie ich selbst), also nicht schlecht, ich kann mein Leben selbst bestimmen, habe absolute Entscheidungsfreiheit, und mein Leben voll im Griff. Wieso soll ich herausfinden was die Wahrheit ist ?  ich will meine Ziele aus eigener Kraft erreichen und  ich pack das schon !“

Oder du sagst:

„Vielleicht gibt es eine Wahrheit, aber mir ist das eigentlich egal. Ich lebe wie ich will, und ich muss mein Leben vor niemandem Rechtfertigen“

Dann muss ich dir leider sagen:  was ist wenn dir jemand unrecht tut, und dir zum Beispiel deinen Geldbeutel klaut ? du willst auch unbedingt, damit der der dir unrecht getan hat, bestraft wird. Vielleicht würdest du sogar einen Anwalt einschalten, um Beweise zu sammeln, und damit seine Schuld vor dem Richter zu beweisen.

Aber was ist mit deiner Schuld, wenn du vor dem Thron Gottes stehst, und Rechenschaft über all deinen Mist abgeben musst ? Über dein Lügen, und wie du andere Leute verletzt hast, über sie gelästert hast, und die Versicherung betrogen hast ?    Dann will auch Gott das Gerechtigkeit herrscht, und der ist Unbestechlich.  Aber es gibt ja Jesus, der dir deine Schuld gern vergibt, wenn du dich zu ihm bekennst, und ihm Nachfolgst.

ich möchte dir ein paar Zitate geben:

»Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht.«

„Schafft euch Speise, die nicht vergänglich ist, sondern die bleibt zum ewigen Leben. Die wird euch der Menschensohn geben; denn auf dem ist das Siegel Gottes des Vaters.“

„mein Vater gibt euch das wahre Brot vom Himmel. 33 Denn Gottes Brot ist das, das vom Himmel kommt und gibt der Welt das Leben. 34 Da sprachen sie zu ihm: Herr, gib uns allezeit solches Brot. 35 Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.“

Jesus spricht: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“

Jesus: „Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.“
Warum ich dir das schreibe ?

ich glaube das es ein Wahrheit gibt, nämlich dass du nicht geschaffen wurdest um dich nur um dich selbst und deine Ziele zu drehen,

Sondern damit du Gottes Kind wirst, um eines Tages bei dem zu sein, der dir das gibt, was deine durstende Seele in Wahrheit braucht:  das Wasser des ewigen Lebens, dass er die gerne umsonst gibt !  das ist das wahre , das bleibt, das dir niemand und nichts anderes auf dieser Welt geben kann. Alle anderen schönen Dinge im Hier und Jetzt sind dagegen wie firlefanz !  wie Klopapier !

Jesus antwortete und sprach zu ihr: Wer von diesem Wasser trinkt, den wird wieder dürsten; 14 wer aber von dem Wasser trinken wird, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt.15 Spricht die Frau zu ihm: Herr, gib mir solches Wasser, damit mich nicht dürstet und ich nicht herkommen muss, um zu schöpfen! (Johannes 4, 13)

das klingt abgefahren, und ziemlich großmäulig, das gebe ich zu, aber so viele Leute haben das schon erfahren, die ihr Leben bewusst Gott gegeben haben, und auf ihre egoistischen Ziele verzichtet haben. Das fordert eine Entscheidung. Aber das öffnet uns für völlig neue Horizonte, und gibt uns eine neue ewige Dimension, die alles andere aufwiegt.

Die christliche Band „BAFF“ schrieb in dem Lied „Fremd“:

Noch einmal mehr schlag ich hier in der Welt mein Zelt auf. Ein Ort verfällt, auf einem andern Schild steht mein Name drauf. Im Lauf der Zeit verläuft so manches wie im Sand, Land wird erobert, erobert mich charmant. Was ich fand, war kein neues
Heimatland. Statt in der Mitte land ich immer nur am Rand – scheint bekannt, doch ist es nicht verwandt! Der Rücken meines Daseins steht nach wie vor zur Wand. Ich kann mein Haupt nicht legen, gegen jeden Trend wächst meine Wurzel nicht so tief,
nicht so fest, dass sie sich nicht irgendwann aus dem Boden ziehen lässt. Verpflanzt, eingestanzt an den Ort wo sichs leben lässt, eben dort, wo du schon lange bist.

Ich bin hier fremd, wo bin ich hier?
Wo soll ich hin außer zu dir?
Hier kann ich nicht zu Hause sein,
ich will zu dir, bei dir bin ich daheim!

Um mich herum lässt keiner sich störn, alle tun in allem so, als ob sie immer hier wärn. Zu gern würd ich bleiben, doch ich muss nach haus, sich auszubreiten nützt nichts – beizeiten steht der Seitenwechsel aus. Ich bin nicht weltfremd, aber sprungbereit, denn die Zeit hier ist ein Scheißdreck gegen das, was ich nenn
Ewigkeit. So Gott will und ich lebe bin ich morgen noch da, ich hab voll Bock drauf, doch mir ist allzu sehr klar: Als Gastarbeiter muss ich wieder weiter, ein Tourist der nicht vergisst, dass er hier im Ausland und nur dort zu Hause ist.

in diesem Sinne, jage der Wahrheit nach !  Sie scheint wie das Sonnenlich trotz aller Meinungen, Theorien und  Lehren durch die Finsternis, wie das Licht durch dieses löchrige Blatt !

SDC11513

Message + Foto by

sacky





„Christensäuberung“ in Somalia

26 07 2009

Mogadischu  – In Somalia will die radikal-islamische Al-Shabab-Miliz das Land von Christen „säubern“. Das geht aus Berichten der Nachrichtenagentur Reuters und des Informationsdienstes Compass Direct hervor.

Insgesamt habe die Miliz, die mit dem Terrornetzwerk El Kaida in Verbindung stehen soll, in diesem Jahr zehn Christen getötet; neun von ihnen wurden geköpft. Die Miliz strebe danach, das islamische Religionsgesetz, die Scharia, in der Hauptstadt Mogadischu und in den von ihr kontrollierten Gebieten im Süden des Landes durchzusetzen. Ziele seien vor allem ehemalige Muslime, die zum Christentum übergetreten sind. Die Gewalttaten konzentrierten sich auch auf Gebiete, in denen christliche Entwicklungshelfer tätig waren oder sind. In den vergangenen zweieinhalb Jahren seien durch Shabab mehr als 18.000 Zivilisten getötet worden; eine Million mussten fliehen. Weniger als ein Prozent der 8,7 Millionen Einwohner des Landes am Horn von Afrika seien Christen, die übrigen meist Muslime.

idea.de





Welches Schwein hat die Grippe?

26 07 2009

Weltnaturkatastrophen, Welthungersnötte, Weltwirtschaftskrise, Weltepidemien(pandemie)früher waren es halt die Weltkriege!Das Volk muss in Angst gehalten werden. Ängstliche Leute lassen sich scheinbar besser steuern.
Nur so ist doch diese ganze Panik und Hyperaktivität unserer Meinungsmacher und Herrscher zu verstehen.
Jeder weiss doch inzwischen, die Schweingrippe ist nicht schlimmer als jede „normale“ Grippe. Die Beschwerden sind gleich: Fieber, Abgeschlagenheit, Appetitverlust, Husten. Auch Schnupfen, Halsweh, Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall sind bei der Schweinegrippe möglich. Möglicherweise gibt es auch milde Verläufe, die nicht als Schweinegrippe erkannt werden.
Deshalb muss man sich fragen, was steckt hinter dieser ganzen Sache? Der Schutz der Bevölkerung ist es sicher nicht. Wie wenn sich die Elite um das Wohlergehen der Menschen kümmern würde, haben sie noch nie und wäre ja ganz was neues.Da denkt man, man wird von klar denkenden und souverän handelnden Politikern regiert. Plötzlich werden auf unverantwortliche Weise Milliarden-Hilfspakete an die Banken vergeben, Konjunkturpakete verabschiedet und nun machen sie das Volk wegen einer -ganz normalen- Grippewelle verrückt nur um die Pharma-Industrie und die Ärzte wegen des maroden Gesundheitsfonds zu subventionieren.

soulsaver.de





Homosexuelle Paare – Kinder in die Hände von Schwulen und Lesben?

24 07 2009

Eine linksliberale Studie soll bewiesen haben, dass Vorurteile gegen die Kindererziehung von homosexuellen Paaren unbegründet sind. Regenbogenfamilien sollen laut Brigitte Zypries auch in der Kindererziehung völlig gleichberechtigt werden. Frau Zypries sollte als Politikerin mal unser Grundgesetz lesen und beachten.  Hier ein kleines Beispiel über verlogene Studien: Die Zigarettenindustrie und ihre „Wissenschaftler“ beweißen ebenfalls in sehr umfangreichen Studien, daß Rauchen keinen Krebs erzeugen kann. Diese Versuchs- und Statistikketten sind wissenschaftlich einwandfrei. Natürlich werden diese nur aus den Firmen passenden Argumenten gebaut. So ist in diesem Fall hier auch. Europa lässt grüssen.

Ein Kinderpsychiater gibt in Welt.de seine Meinung dazu ab:
„Ich sehe als Kinder- und Jugendpsychiater täglich Kinder aus unterschiedlichsten Familienverhältnissen. Die allermeisten Kinder wünschen sich eine Familie mit Vater und Mutter, auch wenn sie in einer solchen bisher nie gelebt haben.
Die Jungen wollen und brauchen zur Identifikation und als Vorbild einen Mann/Vater, die Mädchen eine Frau/Mutter. Die Forschung belegt, dass Frauen und Männer unterschiedlich erziehen, sich ergänzen. Kinder brauchen somit beide Elternteile, die selbst möglichst psychisch stabil sein sollten und sich feinfühlig gegenüber den Kindern zeigen sollten.
Die Bindungsforschung lehrt, dass Eltern langfristig und zuverlässig für Kinder da sein müssen, um eine positive und tragfähige Beziehung zu Kindern aufzubauen und Kindern emotionale Sicherheit fürs Leben zu vermitteln. Bezugspersonenwechsel sind Bindungsabbrüche die mit anhaltenden Depressionen und Bindungsstörungen einhergehen können.
Kinder die in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften aufwachsen, kommen damit in der Mehrzahl nicht problemlos zurecht. Sie wünschen sich oft eine traditionelle Familie. Zudem ist ihnen immer noch der biologische Vater bzw. Mutter im Hintergrund, die nicht mit in der Familie leben. Identitätsprobleme sind somit vorgebahnt.
Bei der Gesetzgebung zur Adoption sollte es um das Wohl der Kinder gehen. Ziel muss die größtmögliche seelische Gesundheit des Kindes sein. Dies garantiert immer noch am besten die Familie mit seelisch stabiler Mutter und Vater.“

soulsaver.de





„Die Seele brennt“

24 07 2009

Hamburg  – Ein stark wachsendes Bedürfnis nach Seelsorge verzeichnet der Familiensender Bibel TV (Hamburg). Wie Geschäftsführer Bernd Merz der Tageszeitung „Die Welt“ (Berlin) sagte, schauten sich bis zu 300.000 Menschen regelmäßig die Seelsorgesendungen „hoffnungsvoll“ und „Betesda“ an.

Um die Flut an Zuschauerpost zu bewältigen, die später im Fernsehen beantwortet werde, brauche die Redaktion mittlerweile acht studentische Hilfskräfte. Manche Zuschauer schrieben 30-seitige Briefe. „Da merkt man, dass die Seele brennt“, so Merz. Bibel TV setze sich deutlich von kommerziellen Esoterik- und Astrologieangeboten im Fernsehen ab, die für Anrufer laut „Welt“ Telefongebühren von 0,50 bis 2,99 Euro pro Minute verlangen. „Bei uns kann man nicht anrufen“, so Pfarrer Merz. Bibel TV finanziere sich hauptsächlich durch Spenden und wolle niemanden abzocken. Der Zeitung zufolge führt die Wirtschaftskrise dazu, dass esoterische und astrologische Lebensberatung auf Sendern wie Astro TV boome. Das Betreiberunternehmen Questico AG habe im Geschäftsjahr 2007/2008 Umsatzerlöse von 63 Millionen Euro erzielt. Zu den Angeboten zählten etwa „von Engeln geführtes, hellsichtiges Kartenlegen“ oder „Hellsehen ohne Hilfsmittel“. Bibel TV besteht seit fast sieben Jahren und finanziert sich zu 85 Prozent über Spenden der Zuschauer und Freunde. Das Programm – darunter die Nachrichtensendung ideaFernsehen – wird digital über Satellit, in Kabelnetzen und teilweise über das Antennenfernsehen DVB-T sowie im Internet ausgestrahlt. Zum Gesellschafterkreis des Senders gehören die Produktionsgesellschaften der beiden großen Kirchen, die Vereinigung Evangelischer Freikirchen, Missionswerke und Organisationen wie die Deutsche Bibelgesellschaft (Stuttgart).

idea.de





Jetzt neu im Kino: Überwachungskameras bei Harry Potter

23 07 2009

„Kinobesucher in Magdeburg sind einem Zeitungsbericht zufolge mit Nachtsichtgeräten observiert worden. Wie die «Magdeburger Volksstimme» berichtet, waren Vorstellungen des neuen «Harry Potter»-Films betroffen.Eine Kinobesucherin, die sich den Film «Harry Potter und der Halbblutprinz» ansah, sei ein Mitarbeiter der Sicherheitsfirma aufgefallen, der «den Besucherraum mit Hilfe kameraähnlicher Geräte» beobachtete, berichtet die Zeitung. Als sie sich beim Kinobetreiber beschwerte, erfuhr sie, dass die Männer im Auftrag der Warner Bros. tätig seien.“ (netzeitung)Der RFID-Chip im Schuh, im Paket, im Nummernschild, im Reisegepäck, im Lkw, in jeder Ware, im Reisepass, in Tieren usw., zuletzt im Menschen.Jetzt werden wir sogar im Kino gefilmt. Wo führt das noch hin? Die Machtinstrumente für die Kontrollbesessenen, um uns unsere Freiheit zu rauben, werden immer krasser! Wir leben in einem unsichtbaren Käfig? In holländischen Discos lässt man sich ja bereits einen Mikrochip unter die Haut einsetzen, zur Begleichung der Rechnung. Wie viele Methoden, den Mikrochip, die Payback-Karte, die Kameras an jeder Ecke unters überwachte Volk zu bringen, müssen wir noch erleben, bis die Gefährlichkeit dieser Entwicklung  klar ist?
Bibel: Offenbarung 13:16
Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Knechte, daß sie ein Malzeichen annehmen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn;
und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666

soulsaver.de